Frühschicht

Frühstücken in Dinslaken vom Neutor bis zum Altmarkt

Die Idee hatten sie schon im vergangen Jahr geboren, und wollten sie eigentlich schnell umsetzen. Doch dann schalteten Lea Eickhoff, Ben Perdighe und Andreas Eickhoff einen Gang zurück.

In Ruhe haben sie nun die Vorbereitungen abgeschlossen, haben sich Partner gesucht für die Veranstaltung, bei der am 3. September unter dem Motto „Frühschicht - Dinslaken Frühstückt“ an 180 Tischen in der Fußgängerzone Platz genommen werden kann. Zu einem ausgedehnten Frühstück, mit Freunden, mit Verwandten, mit Arbeitskollegen. Gestern präsentierten die Organisatoren die Pläne und ihre Partner.

 

Ausgangspunkt sei die Frage gewesen, wie könne man die Dinslakener Innenstadt beleben, berichtete gestern Andreas Eickhoff, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins. Die Idee vom Frühstück auf der Neustraße ist dabei herausgekommen. Der Stadtmarketingverein hatte dann mit der Umsetzung Ben Perdighe (Labor 22) und Lea Eickhoff (Freilicht AG) beauftragt.

Bäckerei Schollin, die Stadt und Volksbank sind Partner

Mit dem Maßband waren sie in der Fußgängerzone unterwegs und sind so darauf gekommen, dass Platz für 180 Bierzeltgarnituren vorhanden sei. An jedem Tisch, der für 15 Euro gebucht werden kann, können bis zu acht Personen Platz nehmen.

Damit, so Lea Eickhoff, würden nicht einmal die Kosten gedeckt, die man für das Anmieten der Bierzeltgarnituren habe. Deshalb sei man auf Partner angewiesen. Die Stadt unterstützt die Aktion, die Niederrheinische Sparkasse Rhein-Lippe, die Volksbank, die Stadtwerke.

Drei Ausgabestellen sind vorgesehen

Und auch die Bäckerei Schollin gehört zu den Partnern. Die versorgt, wenn gewünscht, die Frühstücker mit Brötchen und Kaffee. Dabei können die Teilnehmer aus drei verschiedenen Brötchenpaketen wählen. „Die können am 3. September an drei Ausgabestellen abgeholt werden“, berichtet Sara Schnurbusch.

Schollin sorgt auch für ausreichend Kaffee, dafür werde es mehrere Stationen geben. Der Erlös aus dem Kaffeeverkauf werde komplett an einen Dinslakener Verein oder an eine karitative Einrichtung gespendet.

Bei Erfolg gibt’s eine Wiederholung des Frühstücks

Was auf den Brötchen gelegt, geschmiert werden soll, müssen die Teilnehmer selbst mitbringen. Und sie dürfen auch kreativ werden. Wer will, kann ein Instrument mitbringen und damit die eigene Tischrunde oder auch andere Gäste der Frühschicht unterhalten.

Andreas Eickhoff wünscht sich, dass die Teilnehmer nicht nur ausgiebig frühstücken, sondern auch hin und her schlendern, vielleicht Bekannte treffen, die an einer anderen Stelle der Innenstadt einen Tisch reserviert haben.

Man wolle es einmal ausprobieren, ein Angebot machen, so Andreas Eickhoff. Am Ende schauen die Organisatoren, ob die Dinslakener das Frühschicht-Angebot angenommen haben und Lust auf einer Fortsetzung haben. „Die Dinslakener entscheiden, ob sie es noch einmal haben wollen.“

>>> BUCHUNGEN SIND ONLINE MÖGLICH

Tischbuchungen und vergünstigte Brötchenbestellungen sind ab dem 1. Juli auf der Internetseite www.frühschicht-dinslaken.de möglich.

Pro Bierzeltgarnitur sind 15 Euro fällig. Eine Person kann bis zu drei Tische buchen. Nicht erlaubt sind Pavillons und andere Aufbauten. Auch dürfen keine eigene Tische oder Stühle mitgebracht werden. Es herrscht ein Grillverbot. Bei Starkregen wird die Veranstaltung nicht durchgeführt, es wir sich um ein Ersatztermin gekümmert.

 

Ort: Neutor bis zum Altmarkt

Zurück