Bunbury oder die Kunst ernst zu sein

Komödie von Oscar Wilde

„In der Stadt amüsiert man sich, auf dem Land amüsiert man die anderen." Die beiden Dandies Algernon und Jack haben den Bogen raus. Um familiären Verpflichtungen zu entgehen und sich ungestört ihren Vergnügungen hinzugeben, haben beide einen imaginären Freund erfunden: Algernon einen kranken Freund names Bunbury auf dem Land und Jack einen Bruder namens Ernst, den er in der Stadt besucht. Im städtischen Nachtleben benutzt er dann für sich selbst den Namen Ernst - so ist das Doppelleben perfekt. Doch das Lügengebäude gerät ins Wanken, als Algernons Cousine Gwendolin sich in Jack und Jacks Ziehtochter Cecily sich in Algernon verliebt und beide Frauen den jeweiligen Verlobten für „Ernst" halten. Die Verwechslungskomödie nimmt ihren Lauf. Oscar Wildes Komödie beschäftigt sich mit der Frage, wer man ist und wer man sein sollte. Die Protagonisten haben erkannt, dass es gar nicht darum geht, die Ansprüche der Gesellschaft tatsächlich zu erfüllen, solange es einem nur gelingt, den Schein zu wahren.
Inszenierung: Nadja Blank

 

   
Preis / Kosten Vorverkauf 15 Euro
Abendkasse 17 Euro
culture-card Inhaber - Eintritt frei
Nummerierte Plätze
   
Tickets/Karten Stadtinformation Dinslaken (Rittertorhäuschen)
Ritterstraße/Ecke Althoffstraße, 46535 Dinslaken
oder hier online bestellen.

Ort: Tribünenhaus der Trabrennbahn, Bärenkampallee 24

Zurück